Call for Papers

*Call for Papers verlängert*

Als neue Frist für das Einreichen von Papers haben wir den 31.01.2016 festgelegt.

_____________________________________________

DEUTSCHE KONTINUITÄTEN beinhalten diverse Themen wie Nationalsozialismus, „Stunde Null“ und Wiederaufbau sowie die Zeit nach der deutschen Wiedervereinigung bis zur Gegenwart. Im Zentrum der Auseinandersetzung steht die Frage, inwiefern der Nationalsozialismus das Jahr 1945 überlebte und weiter fortwirkt. Es bieten sich hierzu (interdisziplinäre) Herangehensweisen und Fragestellungen über Berufe, gesellschaftliche Träger und gesellschaftliche Mechanismen sowie die Rezeptionsweise des gesamten Themenkomplexes an. Die Themeneinheit DEUTSCHE KONTINUITÄTEN bildet die Grundlage, auf welcher im Rahmen der Tagung der Zusammenhang zwischen individueller und kollektiver Erinnerungskultur, Selbst- und Kollektivbewusstsein und darüber hinaus die Interaktion der verschiedenen Sphären und deren Einfluss auf Wesen und Mechanismen der Gesellschaft ergründet werden soll.

Programm

Auf dieser Basis findet vom 18. bis 20. März 2016 am Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover eine interdisziplinäre Tagung statt. Die Tagung soll sich aus vier Panels zusammensetzen. Wesentliche Themenschwerpunkte können u.a. sein:
– Nationalsozialismus, Entnazifizierung, „Stunde Null“
– Auswirkungen auf bestimmte Berufsfelder und Wissenschaftsgeschichte verschiedenster Disziplinen
– Einflussfaktoren auf Kontinuitäten und Brüche innerhalb der Gesellschaft
– Rezeption in Medien und Bildungseinrichtungen

Die studentische Tagung wendet sich interdisziplinär an Studierende, Post-M.A. und Doktoranden. Sie soll Forschung und Diskussionen auf Augenhöhe ermöglichen, um Studierenden Schwerpunkte und Arbeitsweisen der aktuellen akademischen Forschung nahe zu bringen und den Zugang zu wissenschaftlichen Ansätzen und Methoden aus fachfremden Disziplinen zu ermöglichen. Eingebettet in das Tagungsprogramm sind zudem öffentliche Vorträge zu den Themen vorgesehen.

Hast Du Dich mit einem der Themen auseinandergesetzt, vielleicht sogar mit Ansätzen aus verschiedenen Disziplinen? Dann freuen wir uns auf Deine Teilnahme! Dein Exposé sollte etwa 3.000 Zeichen umfassen und deine Fragestellung, Methodik sowie ggf. Angaben zur Literatur- und Quellenlage enthalten (Times New Roman, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5). Zusätzlich erwarten wir einen Absatz, in dem du deine Motivation, an der Tagung teilzunehmen, erläuterst. Bitte sende das Exposé mit einem kurzen Lebenslauf bis zum 31. Januar 2016 an deutsche.kontinuitaeten@web.de.

Kontakt

Leibniz Universität Hannover
Historisches Seminar
Lisa Dopke
Im Moore 21
30167 Hannover
deutsche.kontinuitaeten@web.de

Werbeanzeigen